Pressemitteilung: Kleingärtner öffnen ihre Gärten

Auch verfügbar: Die Pressemitteilung als Word-Datei

Pressemitteilung
Berlin, den 12. September 2014

Am Sonnabend, den 27. September von 14 bis 18 Uhr laden über 40 Gärten zwischen Esplanade und Bornholmer Straße in Prenzlauer Berg zum Tag des offenen Gartens ein.

Programm:

  • Schnippseljagd für Kinder
  • 16 Uhr Klezmerkonzert unter Bäumen
  • Wissenswertes von der 118jährigen Geschichte der Bornholmgärten
  • Zirkusgarten mit Jonglierschule
  • Gemeinsames Volksliedersingen
  • Mitmachen bei der Apfel- und Birnenernte
  • Kaffee und Kuchen, Bratwurstgrill, Kürbissuppe vom Lagerfeuer
  • und vor allem Einblicke in die verschiedensten Gärten – von dschungelig bis rechtwinklig – Fachsimpeln mit Gartenfreunden, Ideen sammeln u.v.m.

Infos zum Programm und Lageplan der offenen Gärten gibt es am Infostand Björnsonstraße/Ecke Ibsenstraße, 10439 Berlin und unter www.bornholmgaertner.de

BVG: Tram M13 und 50 Björnsonstraße, S-Bahn Bornholmer Straße

Wir sind eine Initiative von Kleingärtnern zwischen Esplanade und Bornholmer Straße im Prenzlauer Berg. Der Verwertungsdruck auf Grundstücke in der Innenstadt nimmt ständig zu, unsere Gärten sind daher gefährdet. Darum wollen wir den Bewohnern unseres Kiezes zeigen, dass die Gärten wichtig für den grünflächenarmen Prenzlauer Berg sind – als grüne Lunge und als Naherholungsgebiet. Darüberhinaus haben die Anlagen durch ihre Lage an der früheren Mauer und am Berliner Mauerradweg auch historische und touristische Bedeutung.

Kleingärten sind nicht nur Privatangelegenheit, sondern sollen allen Kiezbewohnern nützen. Wir wollen uns für den Kiez öffnen – der Tag des offenen Gartens ist ein erster Schritt in diese Richtung. Langfristig wollen wir die Kleingärten weiter öffnen, beispielsweise Kitas und Schulen Angebote machen. Die Verankerung der Kleingärten im Kiez soll so weiter gestärkt werden.

Pressesprecher unserer Initiative ist Jay Kaufmann, Tel: 0171-84 99 771
Pressefotos zum Download: www.bornholmgaertner.de/downloads/
Weitere Infos: www.bornholmgaertner.de

Disclaimer: Diese Kommunikation kommt von einzelnen Gartenfreunden und ist nicht in jedem Fall mit den Vorständen der betroffenen Vereine im Detail abgestimmt. Wir arbeiten an der Basis parallel zu den offiziellen Kanälen, um möglichst breitgefächerte Aktionen zum Erhalt der noch befristeten Anlagen zu realisieren. Infos auf www.bornholmgaertner.de