Würmer zu Hause: Kompostieren in der Kiste

Kompostwürmer

Lust auf Würmer

Im Herbst 2014 habe ich mich entschieden: Ich möchte eine Würmkiste bauen.

In den Wintermonaten widme ich dem Kompostieren zu Hause um…

  • …die Küchenreste selbst verwerten zu können.
  • …den Balkon mehr Gartengefühl zu verleihen.
  • …das runtertragen von Kompostmüll zu entgehen.
  • …an die alten Zeiten in Seattle zu erinnern, wo ich schon mal eine Wurmkiste betrieben habe.

Die 9jährige ist auch begeistert mitzumachen. Die Würmer werden nämlich unsere erste Haustiere.

Was für eine Kiste?

Wie soll eine solche Kiste aussehen? Es gibt verschiedene Möglichkeiten.

Für den Balkon oder für die Wohnung?

Ein worm bin in Seattle zu betreuen, wo die Temperaturen im Winter meist um und nicht unter die 5 Grad sind, ist was anders als in Berlin. Möchte ich die Mühe eingehen, die Kiste richtig zu isolieren? Oder doch lieber als Sitzbank im Eingangsbereich oder in der Wohnküche gestalten?

Mit Sichtfenster, um unsere neue Haustiere beobachten zu können?

Begeistert habe ich bei meiner Wurmrecherche gelesen: “Ausgestattet mit einem Sichtfenster, eröffnet die Wurmkiste die Möglichkeit, die sonst verborgenen Vorgänge der Kompostierung und der Humusbildung direkt zu beobachten.” (Wikipedia)

Nur bin ich nicht sicher, ob das mehr Probleme bringt? Habt ihr einen Rat hierzu?

Wurm-Workshop

Wir organisieren ein Probe-Workshop informell in Januar/Februar 2015. Wenn’s gut läuft, werden wir den Workshop wiederholen.

Bei Interesse, melde dich bei jay@bornholmgaertner.de

Ressourcen

Hier einige Interessante Informations-Quellen und Kompostwurm-Angebote…

Würmer bestellen

Wo kann man denn Würmer zum Kompostieren erwerben? Ich hoffe darauf, Würmer an Freunden mal abgeben zu können. Sonst gibt es eine kommerzielle Anschaffung der Kompostier-Tiere unter:

Kompost Thermometer kaufen

Referenzen
Foto von rjp, benutzt unter Creative Commons Lizenz

Ein Gedanke zu „Würmer zu Hause: Kompostieren in der Kiste

Kommentare sind geschlossen.