Dokumentation

Hier ergänzend zu unserer Fakten-Flyer vom Ende Februar 2015 eine Auflistung verschiedenster ausgewählter Dokumentation über den Tag den offenen Gartens und den daraus entstandenen Konflikt in der Kleingartenanlage Bornholm I.

Den vollen Verlauf könnt ihr unter der Rubrik Vereinspolitik lesen.

An manchen Stellen wurden persönliche Daten für die Bereitstellung im Internet unleserlich gemacht. Kenntnisstand: 25 April 2015.

Bornholmgaertner.de

  • Einladung (1. Blog-Eintrag)
    Am 9.4.2014 entstand dieser Blog als Visitenkarte für die E-Mail-Verteilerliste, die wir zur Kommunikation mit interessierten Gartennachbarn aufgesetzt haben.
  • Abmahnung Bornholmgaertner.de mit Antwort (PDF)
    • Am 7.7.2014 bekam diese damals winzige Website eine Abmahnung vom Vorstand der KGA Bornholm I mit der Aufforderung, die Website bis zum 10.7. aus dem Internet zu entfernen.
    • Am 9.7.2014 antwortete J. Kaufmann mit einer Klarstellung der Situation und das Angebot, für den Verein eine E-Mail-Liste aufzusetzen bzw. Ankündigungen vom Vorstand über die Bornholmgaertner.de Liste zu verteilen.
    • Keine Antwort vom Vorstand bis heute (2. März 2015) auf das Schreiben.

Tag des offenen Gartens

  • Die rosa Karten (PDF)
    Diese Zettel mit der Bitte um Feedback wurden von 29.6. bis 4.7.2014 an alle Gärtner in KGA Bornholm I und einige in B2 erteilt.
  • Poster: Ankündigung des Festes (PDF)
    Diese Ankündigungen haben etliche Gartenfreunde an ihrem Tor bzw. Zaun gehängt um Kiezbewohner und Gartennachbarn zu den Festlichkeiten einzuladen. Mehrere Poster wurden von unbekannten entfernt.
  • Aushang: Es kursieren Informationen (PDF)
    Aushang in den Infokästen in B1 ab ca. 9.7.2014: „seit mehreren Tagen kursieren Informationen in mündlicher und schriftlicher Art in unserer Anlage. Wir, der Vorstand der KGA Bornholm 1 e.V. erklären, dass diese Aktivitäten durch uns weder zugestimmt, noch dass diese genehmigt wurden.“ Am 26.7. in der Sprechstunde erklärte der Vorstand B1, dass dieser Aushang sich auf die rosa Karten bezog und richtet sich nicht gegen den Tag des offenen Gartens.
  • Protokol: Vostandssprechstunde B1
    Nach der Sprechstunde am 30.8. wurde das Besprochene von Friederike S. dokumentiert und dem Vorstand zum Abgleich per Post zugesendet.
  • Aushang: Achtung sogenannte Initiative (PDF)
    Am 18.9. wurde dieser Zettel in den Schaukästen des Vereins Bornholm I aufgehängt, vereinzelt auch in Bornholm II. Der Aushang wurde auch über Ankündigungen des Tag des offenen Gartens an den Gartenzäunen einzelner Parzellen rübergeklebt.
  • Anrufen des Konflitktausschlusses (PDF)
    Am 23.9. ruft J. Kaufmann im Namen der Organisatoren des Tag des offenen Gartens in einem Schreiben am Vorstand den Konfliktausschuss des Vereins Bornholm 1 an.
  • Tag des offenen Gartens
    Am 27.9.2014 haben ca. 40 Gärten in Bornholm I und II ihre Tore aufgemacht.

  • Erneute Anfrage: Kontaktdaten des Konfliktsausschlusses (PDF)
    In der Sprechstunde am 27.9. meinte der Vorstand, Herr Kaufmann solle selbst den Konfliktausschluss kontaktieren. Allerdings haben sie sich geweigert, eine Tel-Nr. oder Parzellen-Nr. oder Post-Adresse bekannt zu geben. Dieser Versuch, die Kontaktdaten durch den Vorstand zu erfahren, blieb auch unbeantwortet.
  • Fragen und Antworten zum Tag des offenen Gartens (Webseite)
    So haben wir am 6.10.2014 Missverständnisse aufgeklärt.

Kündigungsschreiben an 3 Gärten

Briefe vom Bezirksverband datiert mit dem Datum 24.10.2014 sprechen eine Kündigung von 3 Pachtverträge aus.

  • Kündigungsschreiben an Familie Groh (PDF)
    “Unter dem Deckmantel ‘Tag des offenen Gartens’ führten Sie als Organisator ohne Genehmigung des Vorstandes von Bornholm I e.V. und das Bezirksverbandes der Kleingärtner Prenzlauer Berg e.V. eine Veranstaltung durch, die weder dem Schutz und der Sicherheit der Kleingärtner diente, noch zur weiteren Festigung des Zusammenhaltes der Kleingärtner beitrug. Im Gegenteil war die Veranstaltung darauf ausgerichtet, eine Spaltung innerhalb der Kleingärtner herbeizuführen.”
  • Kündigungsschreiben an Familie Kaufmann (PDF)
    Das gleiche Schreiben, aber zusätzlich: “Als sogenannter Pressesprecher und Betreiber der Home Page haben Sie Links geschaltet für die Sie von den Eignern keine Erlaubnis hatten.”
    Mit 5 Minuten Internet-Recherche stellt man fest: nicht nur ist eine Erlaubnis unnötig… man kann sogar grundsätzlich keine Links verbieten. Außerdem wurde Herr Kaufmann nie darum gebeten, Links zu entfernen.
  • Antwort an den Bezirksverband (PDF)
    “Die Kündigungen sind unwirksam. Die Pachtverträge bestehen unverändert fort.”
  • Antwort an den Verein Bornholm 1 (PDF)
    “Gleichwohl sind [meine Mandanten] sehr an einer friedlichen und einvernehmlichen Lösung des aktuellen Konflikts und an einem gedeihlichen Miteinander innerhalb der Gartenanlage für die Zukunft interessiert. Sie haben bereits mehrfach versucht, den satzungsgemäß vorgesehenen Konfliktausschuss anzurufen.”
  • Antwort des Bezirksverbandes (PDF)
    In diesem Antwort vom 17.12.2014 verharrt der Bezirksverband der Kleingärtner Prenzlauer Berg auf eine Räumungsklage und klagt die betroffene Gärtner tatsächlich dann Ende Februar an.

Räumungsklage Bezirksverband gegen 3 Parzellen

  • Räumungsklage (PDF)
    Am 24.3. erhieten Familie Kaufmann ihre Räumungsklage. Die anderen 2 Parzellen hatten ein ähnliches bzw. das gleiche Schreiben bekommen.
  • … hier gibt es mehrere Dokumente, die noch nicht hier zur Verfügung stehen…
  • Erwiderung der neuen Vorwürfe vom 6.5.2015 (PDF)
    Die Antwort der Anwältin auf Darstellungen vom Bezirksverband.
  • Neue Vorwürfe in letzter Minute (PDF)
    Kurz vor dem Termin beim Gericht wirft der Bezirksverband Herrn Kaufmann jetzt doch vor, er hätte dem Vorsitzenden B1 und Wiesengrund den Stinkefinger gezeigt. Im Protokol zur Sitzung am 20.3. hatte der Vorstand B1 schon ausdrucklich alle Beleidigungsvorwürfe fallen gelassen.

Ausschlussverfahren gegen 6 Mitglieder

Der Vorstand des Vereins KGA Bornholm I e.V. nimmt ein Ausschlussverfahren gegen die Pächter der 3 “gekündigten” Gärten vor.

  • Bekanntmachung Ausschlussverfahren (PNG Bild)
    Ab dem 3.2.2015 oder früher hing dieser Aushang in den Schaukästen der Kleingartenanlage — einige Tage bevor die betroffenen Gartenfreunde informiert wurden.
  • Schreiben an die betroffenen Mitglieder (PDF)
    Ab dem 7.2.2015 erhalten die 6 Mitglieder diese Einladung zu dem Ausschlussverfahren. Alle Schreiben sind gleich und behaupten nun, alle 6 betroffene Mitglieder hätten den Vorstand beliedigt und üble Nachrede ausgeübt. Bisher gab es diesen (unbegründeten) Vorwürfe nur gegen ein Mitglied. Keiner der sechs Personen hat je solche Äußerungen gemacht.
  • Protokol der öffentlichen Sitzung des Vorstands am 7.3.2015 (PDF)
    Erst am 23.4.2015 wurde uns das Protokol vom Vorstand B1 zur Verfügung gestellt. Seine Darstellung der Sitzung weicht wesentlich von der Erinnerungen zahlreicher Zeugen ab. Interessanterweise wird der Leiter des Konfliktausschusses zitiert, nicht aber seine eindeutige Aussage, wir seien nur ca. 420 Mitglieder und zum Erhalt der Anlage brauchen wir Tausende von Unterstüzter.
  • Protokol der Vorstandssitzung vom 20.3.2015
    Am 20.3.2015 sollte der Konfliktausschuss tagen. Dieser Termin wurde entwedet um die 6 betroffenen Mitglieder aus dem Verein auszuschliessen. Hier wurden interessanterweise alle Vorwürfe bezüglich persönliche Beleidigung wieder fallen gelassen.
  • Brief zum Ausschluss (PDF)
    Am 23.4.2015 erhalten die ersten 2 betroffenen Mitglieder ein Brief mit der Ankündigung ihres Ausschlusses. Auch hier sind viele Unwahrheiten enthalten. Die Betroffenen haben 2 Wochen, dies zu widersprechen. Dann tagt der Konfliktausschuss.

Und jetzt?

Diese Geschichte wird sein Lauf nehmen. So spannend ist das alles bald nicht mehr, da der erste Gerichtstermin bezüglich Pachtkündigung schon für den 7.5. ansteht.

14-09-27-4150

Nach der Klarheit durch das Gericht hoffen wir auf die Bereitschaft des jetzigen Vorstands, einen Ideenwettkampf um den Erhalt der Anlage zuzulassen. Durch einen offenen, freundlichen Wahlkampf kommen wichtige Themen zum Gespräch und wir können dann das Meinungsbild der Anlage viel deutlicher erkennen.

Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Ideen zur Konfliktlösung haben, Fragen stellen möchten, oder den betroffenen Mut zusprechen wollen: info@bornholmgaertner.de.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>