Archiv für den Monat: November 2014

Fristlose Kündigungen erhalten

flickr.com:photos:katq88:3946147784_5e753982a6_o-cropDrei Familien in Bornholm I e.V. haben ein Kündigungsschreiben des Bezirksverbands erhalten. Den PächterInnen wird vorgeworfen, mit der Durchführung des “Tag des offenen Gartens“ die Kleingartenanlage spalten zu wollen.

Die Kündigungen entbehren jeder Grundlage.

Es ist bedauerlich, dass Pächtern, die sich mit viel Enthusiasmus für die Erhaltung der Gärten einsetzen unlautere Motive vorgeworfen werden. Im Vorfeld des Tag des offenen Gartens haben die ca. 20 Organisatoren die Veranstaltung mehrfach bei den Vorständen der Vereine Bornholm I und II vorgestellt. Hier finden Sie Informationen zu den zahlreichen Abstimmungsgesprächen.

Sowohl der Bezirksverband als auch der Konfliktausschuss Bornholm 1 ignorierten bisher alle Anfragen zu einem Gespräch über die Veranstaltung.

Ein Appell an die Vorstände: Lassen Sie uns den Konflikt durch den Konfliktausschuss überwinden. Hier sind weit über 50 Pächter, die sich für den Erhalt der Gärten engagieren wollen. Lassen Sie die große konstruktive Energie und Hilfsbereitschaft dieser Gruppe in den Verein einfließen.

Hintergrund:

  • Tag des offenen Gartens (so harmlos fing es an)
  • Foto-Dokumentation des Tages (so schön war es)
  • Videoreportage des Tages (so bewegend war es)
  • Fragen und Antworten zum Tag des offenen Gartens (so haben wir Missverständnisse aufgeklärt)
  • Kündigungsschreiben an Familie Groh
    “Unter dem Deckmantel ‘Tag des offenen Gartens’ führten Sie als Organisator ohne Genehmigung des Vorstandes von Bornholm I e.V. und das Bezirksverbandes der Kleingärtner Prenzlauer Berg e.V. eine Veranstaltung durch, die weder dem Schutz und der Sicherheit der Kleingärtner diente, noch zur weiteren Festigung des Zusammenhaltes der Kleingärtner beitrug. Im Gegenteil war die Veranstaltung darauf ausgerichtet, eine Spaltung innerhalb der Kleingärtner herbeizuführen.”
  • Kündigungsschreiben an Familie Kaufmann
    Das gleiche Schreiben, aber zusätzlich: “Als sogenannter Pressesprecher und Betreiber der Home Page haben Sie Links geschaltet für die Sie von den Eignern keine Erlaubnis hatten.”
  • Antwort an den Bezirksverband
    “Die Kündigungen sind unwirksam. Die Pachtverträge bestehen unverändert fort.”
  • Antwort an den Verein Bornholm 1
    “Gleichwohl sind [meine Mandanten] sehr an einer friedlichen und einvernehmlichen Lösung des aktuellen Konflikts und an einem gedeihlichen Miteinander innerhalb der Gartenanlage für die Zukunft interessiert. Sie haben bereits mehrfach versucht, den satzungsgemäß vorgesehenen Konfliktausschuss anzurufen.”

Nachtrag 5 März 2015: Weitere Dokumentation haben wir hier zusammengestellt: http://bornholmgaertner.de/doku/.

Nachtrag 4 April 2015 (jk): Rechtliche Informationen zur Kündigung eines Unterpachtvertrages waren 2009 unter der Rubrik “Alles was Recht ist” in der Zeitschrift Gartenfreund zu lesen: Kündigung des Unterpachtvertrages nach §§ 8 Nr. 1 und 9 Abs. 1 Nr. 1 BKleingG

Foto von Kat benutzt unter Creative Commons Lizenz.

Presse über den Tag des offenen Gartens 2014 

Schrebergarten, öffne dich
Thomas Trappe, Prenzlauer-Berg Nachrichten

“Das Fest, dass der Verein gestern ankündigte, ist also mehr als ein aktueller Veranstaltungstipp, obwohl Programmpunkte wie Schnipseljagd, Klezmerkonzert unterm Baum, Flohmarkt und Bratwurstgrill genau das vermuten lassen. Es ist die Umsetzung einer Forderung, die zuletzt das Abgeordnetenhaus im März mit einem Beschluss bekräftigt hatte.”

“Wir sollen ins Altenheim verschwinden”
Thomas Trappe, Prenzlauer-Berg Nachrichten

“Hat sich Gerber erst mal in Laune geredet, wird schnell deutlich, worum es bei all den Verweisen auf Formalien und Vereinsrecht wirklich geht. ‘Sie meinen, die älteren Pächter sollen ins Altenheim verschwinden’, so seine Befürchtung.

Bornholm-Laubenpieper laden einfach ein
Michael Springer, Pankower Allgemeine Zeitung

“Die 1896 gegründete Kleingartenanlage Bornholm I e.V. an der Grenze des Stadtbezirkes Prenzlauer Berg / Pankow zum Bezirk Wedding hat sich nach der Wende langsam gewandelt, im Vereinsheim mit Vereinsplatz und Gaststätte ‘Bauernstube’ tagt man zwar öffentlich, und bekundet die Verbundenheit der Kleingärtner und mit den Bewohnern des Kiezes. Doch wirklich einladend für Außenstehende ist das eingezäunte Koloniegelände mit seinen Zuwegungen nicht.”

Revolution im Schrebergarten
P. Altmann, doit-tv Blog

“Lang schon hat man die Kleingartensparte nicht mehr so voller Leben gesehen.”

Tag des offenen Gartens in den Bornholmgärten
Prenzlberger Ansichten

Filmreportage
zitty

 

25 Jahre Mauerfall – Unsere Anlagen von oben

Auf diesem Bild seht ihr unsere Kleingartenanlagen und die benachbarte Grenzsicherung von oben. Das Foto ist im April 1989 von der Westberliner Luftaufklärung aufgenommen worden und dank openData-Initiative des Landes Berlin jetzt mit Quellenangabe nutzbar.

Klickt einmal auf das Foto und ihr könnt an die Abbildung heranzoomen und jedes kleine Detail erkennen.

Luftbild 1989, Quelle: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung

Tipp: Laut Aushang begehen auch unsere Vereine den Tag des Mauerfalls am 9. November. In Bornholm I wird das Jubiläum ab 12 Uhr in der Bauernstube gefeiert. Im Vereinszimmer erwartet euch eine kleine Ausstellung von damals und heute. Hingehen!

Das Foto wurde mir freundlicherweise einem Kollegen zur Verfügung gestellt. Wer sich dafür interessiert, wie die Grenze im Jahr 1989 insgesamt aussah, kann diese in dieser Anwendung erforschen: http://mauerweg.morgenpost.de/
Falls unsere Geschichtsleute Interesse an dem Foto haben (es ist riesig). Mail an mich.

Tauschbörse für Gartenbücher am 21.11.

Gartenbücher

Habt ihr lieben Gartenfreunde nicht vielleicht auch schöne Gartenzeitschriften oder- Bücher angehäuft, die ihr auch gerne mal mit anderen tauschen bzw. weitergeben möchtet?

Oder habt ihr noch nicht so viel Garteninfos und möchtet euch gern mal anschauen, was andere so an Gartenliteratur haben?

Wir können tauschen, leihen, verkaufen oder verschenken — ganz so wie jeder mag. Die erste Tauschbörse findet statt am 21.11. ab 20 Uhr, Ort bei Interesse auf Anfrage unter events@bornholmgaertner.de.

Liebe Grüße,
Gundi

Foto von Eren benutzt unter Creative Commons Lizenz.

Filmabend am Freitag den 14.11.

Um auch in den Wintermonaten den Kontakt zu den Gartennachbarn am Leben zu halten und gärtnerische Themen einzugehen — dazu probieren wir mal einen Filmabend aus. Wenn’s gut ankommt, kann es der Anfang einer Filmreihe werden.

Filmabend “Bienen: Himmelsvolk in Gefahr
Freitag, 14. November 2014
21 Uhr
Ort: Anfragen unter info@bornholmgaertner.de

Hier eine Vorschau:

Popcorn vorhanden. Bier oder Wunschgetränk bitte mitbringen; Späti neben dem Haus macht die Selbstversorgung einfach.

Eine vorherige Anmeldung unter info@bornholmgaertner.de hilft bei der Organisation. Feedback wäre auch interessant wenn ihr grundsätzlich einen Filmabend befürwortet, habt aber (a) diesmal keine Zeit oder (b) keine Lust auf den Film.

Weitere Vorschläge für Filme? Schlagt sie gern in den Kommentaren vor — oder unter info@bornholmgaertner.de.

Viele Grüße,
Jay