Pflanzentauschbörse in Bornholm II

Liebe Gartenfreundinnen und Gartenfreunde,
wer einen Überschuss an Tomaten, Gurken oder allen
möglichen anderen Gemüse-Setzlingen und Kräutern auf der
Fensterbank herangezogen hat, oder Ableger von Stauden
etc. in gute Hände abgeben will und dafür gern andere
Setzlinge eintauschen möchte, kommt am 14.5. um 13 Uhr
zum Vereinsheim Bornholm II und bringt seine Pflänzchen
mit.

Samstag 14. Mai 2016 von 13 – 15 Uhr
Auf der Wiese vor dem Vereinsheim Bornholm II

Es darf getauscht und verschenkt werden – KEIN Verkauf!

DSCN1978

Bornholm II lädt zum Pfingstfest im Grünen

Liebe Gartenfreunde, liebe Anwohner,

wir wollen Pfingsten feiern!
am Pfingstsonntag, 15. Mai 2016
ab 11 Uhr

auf der Festwiese und im Vereinshaus (Eingang Esplanade)

Zum Frühschoppen gibt es ab ab 11 Uhr Blechmusik vom Feinsten. Das berlin-brandenburgische Bläserquartett BRASSelbande wird uns mit Schlagern, Pop, ein bisschen Jazz und viel guter alter Blasmusik unterhalten.

Ab 12 Uhr sorgt Eisbein aus der Feldküche für das leibliche Wohl.

Am Nachmittag um 16 Uhr spielt das Figurentheater ANNA-SOPHIA für Kinder ab drei Jahren „Die sieben Geißlein“ nach einem Märchen der Gebrüder Grimm.

Bei schönem Wetter wird auf der Festwiese gegrillt. Kaffee und Kuchen, einen Imbiss und Getränke gibt es im Vereinshaus der Kolonie.

Außerdem rufen wir wie jedes Jahr auf, an der „Stunde der Gartenvögel” teilzunehmen! Die bundesweite Vogelzählaktion findet dieses Jahr am Pfingstwochenende vom 13. bis 15. Mai statt. Nähere Infos dazu gibt es beim Nabu.

Wir laden alle großen und kleinen Gärtner und Anwohner herzlich ein, mit uns den Pfingstsonntag zu verbringen!
Wir freuen uns auf viele Gäste!

Die Gärtner von nebenan

Gartenwerkstatt biologische Vielfalt

Liebe Anwohner und Naturfreunde,

wenn Sie Fuchse, Wildbienen, Rotbauchunken, alte Gravensteiner oder eine Gute Luise in Ihrer unmittelbaren Nachbarschaft kennenlernen mochten, wenn es Sie interessiert, wie man auch in Berlin seltene Arten schützen und Artenvielfalt erhalten kann, oder wenn Sie ein paar Pflanzen für Ihren Balkon gebrauchen können, sind Sie herzlich eingeladen zur Gartenwerkstatt
„Biologische Vielfalt in Pankower Kleingärten – Kleingartenanlage Bornholm II e.V.“ am Sonntag, d. 24. April 2016 ab 11:00
im Vereinshaus der Gartenkolonie (Eingang Esplanade)

Programm:
11.00 Uhr – Tino Köhler, Vorstand der KGA Bornholm II – Begrüßung
11.05 Uhr – Herbert Lohner, BUND Berlin – Biologische Vielfalt – warum?
11.20 Uhr – Reinhard Schubert, ehemaliger Koordinator ‘Biologische Vielfalt’ des Landes Berlin – Berlins biologische Vielfalt in den Kleingarten
11.35 Uhr – Juliane Andreas, Absolventin/Hochschule für nachhaltige Entwicklung Eberswalde – Ein Naturschutzleitbild für Berlins Kleingärtner – und wie weiter?
11.50 Uhr – Kaffeepause
12.00 Uhr – Sebastian Unger, Landschaftsplaner, Berlin – Schutz und Forderung streng geschützter Tiere (FFH-Arten)
12.15 Uhr – Susanne Fünfstück, KGA Zur Linde Treptow – Naturnah gärtnern mit historischen Rosen
12.30 Uhr – Gundi Freitag, Ina Rathfelder, KGA Bornholm – Alte Kulturpflanzen in Bornholm II
12.50 Uhr – Diskussion
Ab 13.00 Uhr gibt es auf der Festwiese einen Markt, auf dem Pflanzen, Blumensträuße und Kräuter angeboten werden und Marmelade verkostet werden kann.
Wir freuen uns darauf, viele Gäste zu begrüßen!
Die Gärtner von nebenan

Wir laden wieder ins Grüne ein

Bornholm II lädt ein!

Am Sonntag, den 27. September 2015 laden die Gärtner der Kleingartenanlage Bornholm II (zwischen Ibsenstraße und Esplanade in Pankow) die Kiezbewohner ein, den Nachmittag gemeinsam im Grünen zu verbringen.

Treffpunkt
ist die Festwiese am Vereinshaus in der Nähe der Esplanade.

Programm:
  • 15 Uhr bis 18 Uhr Kinderspiele auf der Festwiese
  • 15 Uhr bis 18 Uhr Obst-, Gemüse- und Kräuterbasar
  • 15 Uhr Historisch-botanische Führung durch die Kolonie und Besuch in offenen Gärten (Treffpunkt dafür ist die Festwiese)
  • 15.30 Uhr bis 17.00 Uhr Gitarrenmusik und Kinderlieder mit Mirko
  • 16 Uhr das Figurentheater ANNA-SOPHIA spielt “Die Regentrude”
  • 17 Uhr Imker Jan stellt seine Bienenvölker vor

Getränke gibt es im Vereinsheim der Kolonie.

Auf Ihren / Euren Besuch freuen sich die Gärtner der Kleingartenkolonie Bornholm II!

 

vereinsfest

 

Schöne Aktion: Ernten für Flüchtlinge

Dieser Artikel stammt aus der BZ vom 8. Septmeber 2015 und ist uns zur Verfügung gestellt worden.

Kleingärtner in Prenzlauer Berg ernten Früchte für Flüchtlinge

Pflaumen, Äpfel, Brombeeren und Zucchini – alles frisch von Baum, Strauch und Beet: Die Kleingärtner der Kolonie „Bornholm II“ in Prenzlauer Berg haben am Wochenende die Aktion „Früchte für Flüchtlinge“ gestartet. Ab sofort ernten engagierte Gartenfreunde ihr selbst angebautes Obst und Gemüse für Flüchtlinge und liefern es an das Heim
in der Pankower Mühlenstraße.

Kleingärtner aus Bornholm zwei mit ihrer Ernte, die sie für Flüchtlinge spenden Foto: Andreas Teich
Kleingärtner aus Bornholm II mit ihrer Ernte, die sie für Flüchtlinge spenden
Foto: Andreas Teich

Rund ein Zentner Früchte in bester Bio-Qualität kam zum Start der Aktion zusammen.
„Wir wollen die Menschen mit unserer Ernte willkommen heißen. Für uns Kleingärtner ist es selbstverständlich, zu helfen“, sagt Vereinsvorstand Edwin Damrose.
„Die Flüchtlinge kommen teilweise aus Ländern, wo viel Gartenbau betrieben wird. Sie
wissen wie eine selbst angebaute Tomate schmeckt. Vielleicht geben ihnen unsere Früchte auch ein wenig Heimatgefühl.“ Bis zum Ende der Erntezeit wird immer sonntags in „Bornholm II“ für den guten Zweck geerntet. Damrose: „Unsere Bäume hängen
voll, da wird noch einiges zusammenkommen.“

Linktipp: “So wird Berlin” zum Thema Kleingärten

Ein Playdoyer für den Erhalt der Kleingärten

Eine Gärtnerin aus Bornholm 2 hat den Journalisten  von “So wird Berlin” Fragen zur Bedeutung von Kleingärten beantwortet. Daraus ist ein Netzdossier entstanden auf das wir euch heute gerne hinweisen möchten.

Ihr erreicht dieses Dossier mit vielen interssanten Fakten und Karten unter: http://www.sowirdberlin.de/so-bebaut/

Hier eine kurze Zusammenfassung:

Warum braucht man denn einen Kleingarten?

Was bringen Berlin die Kleingärten?

Wie stellen Sie sich die Zukunft Berlins vor?

 

Diese Kleingartenanlagen in Berlin sind durch Wohnungsbau bedroht

Wann soll gebaut werden?

Den ganzen Bericht  der AutorInnen:  Angelika Fey, Christian Engel, Philipp Mangold und Beatrice Henke unter http://www.sowirdberlin.de/so-bebaut/

Wasserrohrbruch in der Kastaniengasse in Bornholm 1, Weg noch gesperrt

Wer sich im Bereich Kastaniniengasse, Zitronenweg und Umfeld gewundert hat, dass letzte Woche die Wasserversorgung nicht funktionierte, dem sei gesagt, dass es in der Kastaniengasse einen Wasserrohrbruch Höhe Parzelle 143 gab. Dieser ist inzwischen behoben und das Wasser ist wieder angestellt.

Gestern war das Loch wegen der Dichtungsprüfung noch nicht wieder verschlossen und der Weg an dieser Stelle gesperrt. Also im Moment die Kastaniengasse nicht als Durchgang benutzen, sondern aussen über den Weg am Mauerstreifen gehen.

UPDATE: Der Weg ist dank der schnellen Reparatur wieder nutzbar.

Bezirk ist gegen Bebauung unserer Kleingärten

Der Senat aber dafür.

Im Abgeordnetenhause wurde neulich die Frage zum Wohnungsbau auf der Fläche der Kleingartenanlage Bornholm II  gestellt:

Wie sieht der Zeitplan für den Wohnungsbau an dem Standort „KGA Bornholm/Ost“ aus?

Pankow unterstützt den Erhalt der Kleingärten: “Der Bezirk Pankow positionierte sich bereits (…) 2013 (…) derart, dass die auf bestehenden Kleingartenflächen dargestellten Wohnungsbaupotenzialflächen im Bezirk Pankow aus der Entwicklungskulisse des StEP Wohnen grundsätzlich zurückzunehmen sind.”

Der Senat gibt den Wohnungsbau Vorrang: “Der Senat sieht entgegen der Position des Bezirks die Notwendigkeit zur Entwicklung des Standorts für Wohnungsbau und hat den Standort deshalb als Wohnungsbaupotenzial im Stadtentwicklungsplan Wohnen 2025 beschlossen.”

Hier der Link zur gesamten Anfrage (siehe Frage 12):

Verwandter Beitrag: